Ausbildungsbündnis Baden-Württemberg

Im Juli 2015 haben das Land, die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, die Kammern, die Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände, die Gewerkschaften, der Landesverband der Freien Berufe und die kommunalen Landesverbände das „Bündnis zur Stärkung der beruflichen Ausbildung und des Fachkräftenachwuchses in Baden-Württemberg 2015 – 2018“ geschlossen. Ziel ist es, den jungen Menschen im Land eine Perspektive auf Ausbildung zu bieten. Die Bündnispartner haben sich auf drei Schwerpunkte für die kommenden Jahre geeinigt, die in zehn Zielen konkretisiert sind:

  • Übergänge junger Menschen von der Schule in den Beruf gestalten
  • Attraktivität und Qualität der Berufsausbildung steigern
  • Ausbildung zukunftsfähig machen.

Erstmals wurden allen zehn Zielen quantitative Indikatoren zugeordnet, anhand derer der Erfolg des Bündnisses gemessen werden kann.

Den Bündnistext finden sie hier zum Herunterladen.